Da ist er wieder

Kaum  kommen nach dem „Winter“ die ersten Sonnenstrahlen, fängt es auch schon an zu jucken in den Augen und die Nase läuft ständig. Natürlich gibt es das ein oder andere Mittelchen um dem ganzen entgegen zu setzen. Von dem einen wird man müde, was ich eh des Öfteren bin auch ohne Medikament. Von anderen bekomme ich Hunger und könnte über  ganze Großküchen herfallen. Da das ganze für mein Projekt UHU nicht sonderlich produktiv ist, quäle ich mich dann so durch die Heuschnupfen-Zeit.

Ich habe mich auch noch nie Typisieren lassen und weiß somit auch nicht gegen was ich besonders empfindlich bin. Ich kann nur sagen dass Birken gar nicht gut für meinen Riecher sind, denn die stehen zu Hauf um meinen Arbeitsplatz rum.

 

3 Kommentare

  1. Guten Morgen!

    Mit Heuschnupfen ist nicht zu spaßen. Ich selber bin ein typischer Heuschnupfen Patient. Diverse Gräser und u.a. auch die Birke zählen zu meinen Feinden.

    Dank des milden Winters ist es auch kein Wunder, dass es dieses Jahr eine lange Heuschnupfen-Saison wird. Ich merke den Pollenflug auch schon, allerdings nicht in der typischen Form von Schnupfen und juckenden Augen sondern mit Halsschmerzen und Kurzatmigkeit.

    Bei mir findet seit einigen Jahren ein sogenannter „Etagenwechsel“ statt. Der Schnupfen wandert von der Nase in die Bronchien. Das resultiert dann in Asthma :/

    Medikamente helfen bei mir kaum deswegen bin ich meistens ohne Antiallergikum unterwegs. Ich werde aber bei meinem nächsten Arztbesuch mal nachfragen ob der nette Herr mir etwas empfehlen kann. Vielleicht habe ich Glück. Zumindest hoffe ich das.

    So ein Allergietest ist kein Hexenwerk. Geh zum Arzt und mach einen. Nicht das dir das mit dem „Etagenwechsel“ auch noch passiert…

    Gruß Ralph

    • Hallo Ralph,
      Asthma ist eine echt gefährliche Sache, meine Mutter hat das und in den extrem Zeiten der Polleflüge leidet sie stark darunter.
      Bei mir selbst ist davon, Gott sei Dank, noch nichts zu merken und ich hoffe das bleibt auch so. Ich finde juckende Augen und triefende Nase ist Qual genug.
      Ich bin mit Medikamenten sehr vorsichtig, da ich schon genug andere Medikamente täglich einnehme. Ich quäle mich lieber bevor ich in die Apotheke renne.

      Naja vielleicht sollte ich doch mal so einen Test machen.

      • Ja mit den Medikamenten hast du recht. Ich bin aktuell auch gezwungen täglich was einzuwerfen. Das Problem ist allerdings, dass ich als Monteur so gut wie immer an der frischen Luft bin. Das belastet dann schon extrem. Gerade in den Sommer-Monaten wo bei uns Hochsaison ist. Da wäre etwas linderndes schon nicht schlecht.

        Das mit dem Test solltest du dir wirklich überlegen. Schaden kann es nicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.