Subdomain eher ein Nachteil?

Als ich mit diesem Blog angefangen habe, hab ich überlegt ob es dafür eine eigene Domain braucht oder ob eine Subdomain eine gute Lösung wäre.

Jetzt stellt sich aber immer mehr heraus, wenn ich über diesen Blog rede, gibt es Verwechselungen. Ich rede dann immer von meinem Podcast-Blog und meinem Blog-Blog. Mhhh… Wie kann ich die beiden Blogs unterscheiden? Vielleicht dann doch mit einer eigenen Domain? Was meint ihr dazu und wie soll der Blog denn heißen?

Ich freue mich auf eure Meinung dazu und wenn ihr der Meinung seit es braucht eine eigene Domain, dann bitte auch noch einen Vorschlag.

2 Kommentare

  1. Hallo Kai,

    wenn zwei Seiten in die Irre führen warum machst du nicht nur eine?! Da hättest du alles auf einer Seite, weniger Geschäft und deine Hörer/Leser verpassen nichts!

    Vielleicht ist das eine Lösung!

    Gruß Ralph

    • Hallo Ralph,
      ich denke zwei Seiten führen nicht grundsätzlich in die Irre. Eher der Name des Blogs mit der Subdomain. Alles auf einen Blog vereinen möchte ich nicht. Es wird für den Hörer der meinen Blog besucht unübersichtlich wenn noch andere Beiträge sich zwischen die Podcast Folgen mischen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.