Dicke Daumen oder was?

Ich schreibe viel über meine iPhone Tastatur und würde behaupten das ich vor nem Jahr noch weitaus mehr geschrieben habe. In letzter Zeit fällt mir aber immer mehr auf, dass der Anschlag immer ungenauer wird. Sind meine Daumen und Zeigefinger bei intensivster Nutzung des Smartphones etwa breiter geworden?

IMG_1912.PNG
Wenn man sich manchmal anschaut was man so schreibt, wird’s einem Angst und Bange. Da werden Wörter in einen Satz eingebaut die da einfach nicht hingehören. Die Autokorrektur trägt ihrs noch dazu bei, dann entstehen solche Nachrichten die dem Leser Fragezeichen in die Augen treiben.

Es fällt mir nicht nur bei mir auf, nein auch andere haben damit Probleme. Mir passiert es immer das ich anstatt ein Leerzeichen zu tippen ich auf das n komme oder ein o schreiben möchte und andauernd aufs i komme. Ist mir früher bei meinem 3GS oder 4s nie passiert, jedenfalls ist es mir nicht bewusst.

Hat sich ab der iOS Tastatur seit dem Update auf iOS 7 oder 8 was verändert? Also das Alphabet hat doch noch immer 26 Buchstaben oder? Ich nutze auch nicht die Tastatur wo die Äs Ös und Üs eingeblendet sind. Die muss ich durch halten des betreffenden Buchstabens auswählen.

Die seit iOS 8 verfügbaren „Wischtastaturen“ hatte ich mal installiert bin aber auch mit diesen irgendwie nicht klar gekommen. Das Feld oberhalb der Tastatur, das einem die Wörter vorschlagen soll die man begonnen hat zu schreiben hab ich ausgeblendet. Ich nutze dies kaum und außerdem fehlt mir da ein Stück Bildschirm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.