Ich habe meine Twitter Timeline schön

Viele Twitter User beschweren sich in letzter Zeit über nervende Tweets, die fast täglich in der Timeline aufschlagen. Für mich als Follower eines Accounts ist es sehr uninteressant wieviele User dem Account gefolgt bzw. entfolgt sind. Für meinen Account interessiert mich das schon aber das muss ich ja nicht in die Welt hinaus posaunen.

Sieht dann in etwa so aus:

oder so:

Es gibt die Möglichkeit diese unbeliebten Nachrichten, die eigentlich der Gefolgschaft nichts bringen abzustellen. Ich habe das ganze mit der Twitter App von Twitter und mit der von mir favorisierten Tweetbot App durchgespielt. Leider habe ich kein Android Gerät zur Hand um auch dort das Ganze zu testen. Denke, aber bei der App von Twitter dürfte es gleich oder ähnlich sein. Die Nutzer von Fenix, Plume und Talon dürfen es gerne mal austesten und sich in den Kommentaren verewigen.

Twitter APP für iOS:

Einstellungen und Datenschutz / Datenschutz und Sicherheit / Stummgeschaltet / Stummgeschaltete Wörter

Dort fügt ihr einfach ein Wort oder mehrere ein, die in den Tweets die ihr ausblenden wollt meistens gepostet werden. Für die beiden Beispiele oben habe ich das wie folgt angelegt.

Für die Seite unfllwrs.com undfllwrs.com habe ich die Worte automatically checked eingefügt, beide zusammen. So habt ihr zwei Fliegen mit einer Klappe gefangen.

 

 

Tweetbot für iOS:

Geht ihr ganz einfach auf den Reiter Mute. Dort srcollt ihr ganz nach unten bis ihr zur Abteilung Clients kommt. Dann auf Client hinzufügen und dort sollten dann auch schon alle Clients aufgelistet werden. Einfach noch den Betroffenen Client auswählen und fertig.

Sieht dann so aus wenn es fertig ist.
Denke die meisten die auf iOS unterwegs sind nutzen eine der beiden Apps. Die Twitterrific App

Nun wünsche ich euch viel Spaß beim Aufräumen eurer Twitter-Timeline. Vielleicht ist da ja noch für einen netten Account platz dann folgt mir doch einfach @Planet_Kai, wenn ihr das nicht bereits schon tut. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.