Alle Artikel mit dem Schlagwort “Tinte

Neues für den Füller


Ich habe zum ersten Mal bei Kaweco bestellt und bin total begeistert von der Art und Weise wie meine Ware verpackt wurde. Es war nicht viel, was ich bestellt habe, aber es war so schön verpackt, dass ich zukünftig meine Tintenpatronen direkt beim Hersteller bestellen werde.

Ich habe mir für meinen Kaweco AL Sport, den ihr im Hintergrund liegen seht, eine neue Feder der Größe F gegönnt. Ich habe den Füller bei Amazon mit einer M Feder gekauft und diese war mir doch etwas zu dick. Der Wechsel funktioniert problemlos, die Feder wird einfach auf dem Füller herausgeschraubt und durch die neue Feder ersetzt. Des Weiteren habe ich mit noch Tinte bestellt. Ein Päckchen Midnight Blue und einen Spender, der mit acht Patronen in Königsblau gefüllt ist.

Gestern ist mir dann noch ein kleines Malheur passiert, als ich beim Schreiben merkte, dass meine Tinte leer geht. Ich hatte den Konverter vom Hersteller in Verwendung und habe gemerkt, dass er irgendwie im Füller abgegangen ist. Ich habe den Füller aufgeschraubt und wollte den Konverter herausholen, dabei ist er mir auf meine Schreibtischunterlage gefallen und hinterließ einen hässlichen blauen Tintenfleck. Den Konverter kann ich somit nicht empfehlen, nicht weil er meine Unterlage verschmutzt hat, sondern eher, weil er vom Füller abgefallen ist. Beim Verwenden einer Patrone benutze ich eine Feder aus einem Kugelschreiber, die ich in den Füller hinein lege. Eine zweite Patrone, wie man es von anderen Füllern kennt, passt nicht in den AL Sport.

TWSBI ECO M

Ich bin auf Instagram auf den TWSBI ECO gestoßen und hab mich auch auf YouTube umgesehen und mich dazu entschieden dem Füller eine Chance zu geben.

Ich habe den TWSBI ECO mit der M Feder in Weiß bestellt. Es ist ein Kolbenfüller, der mittels des Kolbens mit Tinte befüllt werden kann. Man kann keine normalen Tintenpatronen in dem Füller nutzen. Ich habe den TWSBI mit schwarzer LAMY Tinte befüllt und war am Anfang doch eher skeptisch. Nach einer Weile der Benutzung hat sich meine Skepsis doch schnell verflüchtigt.

Ich dachte erst die Federgröße wäre für mich als Linkshänder eher unpraktisch, da die Feder doch viel Tinte aufs Papier bringt, das hat sich jedoch nach einer gewissen Zeit reduziert. Vielleicht hab ich den Füller auch zu voll getankt. Mittlerweile benutze ich den Füller sehr gerne, wobei ich feststelle, dass der TWSBI mehr Tinte aufs Blatt bringt als vergleichsweise ein LAMY Safari. Auf einem normalen Notizzettel ist das im Prinzip egal, aber in meinen Notizbüchern verwende ich dann doch gerne Löschblätter, wie man sie aus den Schulheften kennt, um die Tinte zu trocken. Ansonsten passiert beim Zuschlagen des Notizbuchs, dass auf der gegenüberliegenden Seite unschöne Tintenflecken entstehen.

Ein schönes Paar

Trotz der Bedenken und den zuvor beschriebenen kleinen Problemen beim Schreiben bin ich doch echt begeistert und nutze ihn täglich.